Zu Gast bei Stempelnd durchs Jahr: Geschenke verpacken

blogbannerIch freue mich besonders, dass ich heute als Gast beim Blog Hop Stempelnd durchs Jahr mitmachen darf und bedanke mich recht herzlich bei Cornelia für die Einladung.

Das Thema „Geschenke verpacken“ kommt mir sehr gelegen, ich liebe es 3dimensionale Werke zu schaffen. Im konkreten Fall stand an erster Stelle das Geschenk, die Verpackung habe ich noch passend dazugezaubert… und so sieht sie aus:

08112016-6Wie ihr seht, war ich farblich recht simpel unterwegs –  Glutrot und Flüsterweiß sollte es sein. Diese Box ist 10 x 10 x 12 cm groß und ihr erahnt vielleicht schon, was sich dahinter verbirgt…. Yes, es ist eine Explosionsbox! Ich habe sie mit den Schneeflöckchen des Stempelsets Tannenzauber in Weiß embossed, ebenso den Spruch aus dem selben Stempelset. Das Bäumchen stammt aus dem Stempelset Weihnachtsschlitten. Er sitzt auf einem Kreis, den ich mit der Handstanze Sternenkonfetti bearbeitet habe, ebenso die Bordüre um den Abschluß des Deckels herum. Na, seid ihr gespannt, was drinnen ist??? Bitteschön!

08112016-9Hier versteckt sich eine kleine „Schneekugel“ mit einem kleinen (etwas gekürzten) Weihnachtshäuschen aus dem Stempelset Ein Haus für alle Fälle mit den passenden Thinlits Formen Zu Hause. Fürs Verzieren der Box habe ich neben den bereits oben erwähnten Sets noch die Thinlits Formen Tannen und Zapfen verwendet.

08112016-10Aber nun Näheres zum Inhalt der Explosionsbox, meine „Schneekugel“. Natürlich konnte ich sie nicht mit Wasser füllen, aber etwas Kunstschnee tuts auch ;). Ich habe also mein Häuschen gebaut und auf einen Papierkreis geklebt, ein Trinkglas (von Butlers) mit etwa 1-2cm Kunstschnee gefüllt und mit der Heißklebepistole mit dem Häuschen zusammen geklebt.

08112016-12Der „Sockel“ ist dann noch mit einem Banner und Stanzteilen verziehrt (etwas selbstklebende weiße Häckelspitze hab ich zu Hause auch noch gefunden). Damit es auch ständig schneit, ohne das Glas schütteln zu müssen, habe ich mit weißer StazOn Tinte Schneeflöckchen aufgestempelt… bzw drübergerollt.

Und, ich hab nicht nur eines davon…

08112016-16Im großen Glas findet ihr das Häuschen in Originalgröße. Hier habe ich am Sockel zusätzlich noch das 3/4″ Geschenksband mit Stickkante verwendet, um nicht zuletzt auch den Kleberand vom Heißkleber zu verstecken. Hat sich vielleicht jemand gefragt, warum der Sockel so hoch ist? hmmm, natürlich hat das einen guten Grund…

05112016-80Jaaa, ein Lichtal…. eingeschaltet sieht das ganze also so aus:

08112016-22Na wenn das nicht entzückend auf dem Weihnachtstisch aussieht? Aber die Gläser können nicht nur als Dekoobjekt benutzt werden, sie eignen sich auch dank des flachen Trinkglasbodens perfekt als Kerzenuntersetzer!

08112016-31Ich bin mir sicher, dass dies ein Geschenk wäre, mit dem Viele Freude hätten und ein passendes Plätzchen dafür finden würden. Und auch, wenn es vielleicht aufwendig aussieht, ich kann euch versprechen, dass die Herstellung wirklich keine Hexerei ist. Gerne beantworte ich euch allfällige Fragen dazu.

Aber jetzt halte ich euch nicht (noch) länger hier auf. Weiter mit dem Blog Hop gehts bei Nicole! Oder ihr hüpft rückwärts zu Constanze. Zur besseren Übersicht hier alle Teilnehmer aus diesem Monat:

Lieben Gruß, Eva

Merken

Merken

Merken

Merken

Dieser Beitrag wurde unter Stampin' Up abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Zu Gast bei Stempelnd durchs Jahr: Geschenke verpacken

  1. Pingback: Stempelnd durchs Jahr: Geschenke verpacken - Nellis Stempeleien

  2. Sabine W. schreibt:

    Tolle Idee, gefällt mir super, was du da gezaubert hast.
    LG Sabine

  3. Pingback: Blog Hop – Stempelnd durchs Jahr – November 2016 |

  4. Helene schreibt:

    Eine Super schöne Idee. Die Box und vor allem das Glas ist wunderschön. Schade dass ich die Thinlitsform nicht besitze.
    Liebe Grüße Helene

  5. Martina schreibt:

    Das ist ja eine tolle Idee!!!!
    vlg Martina

  6. Conni Richter schreibt:

    Super tolle Idee, besonders cool finde ich die Beleuchtung. Einfach genial. LG Conni

  7. Stempeltier schreibt:

    Einfach nur WOW, ein winterliches Wunderland für´’s Zuhause.
    Schön, dass du diesen Monat mitgehoppt bist.
    liebe Grüße

  8. Petra Pollakowski schreibt:

    Mensch sieht das toll aus,…. deine Idee war wieder einmal die schönste aller Beiträge. Ich habe schon sehnsüchtig auf eine tolle Idee von dir gewartet, die man wieder nach basteln kann. Du wirst es nicht glauben, aber momentan sitze ich an deiner Glaskugel vom letzten Jahr (Schlittenfahrt) , die ich für den Adventsbasar mache. Wie du siehst, bin ich in Gedanken ganz bei dir!!!
    Liebe Grüße
    Petra

  9. Steffi Schütz schreibt:

    Die Idee ist so wunderschön!!! Ich mag die Thinlits für das Häuschen sehr und diese Idee ist so toll, das wird bestimmt vielen gefallen. Ich hab nur noch nicht verstanden, wie das mit dem Boden geht. Gehört der zum Glas (Deckel) oder hast du den aus Farbkarton gebastelt? Danke für die klasse Idee!!

  10. ulla s schreibt:

    wunder wunderschön….ich bin verzaubert….lg ulla s

  11. So schön…… ich wollte eigentlich das Häuschen nicht aber das ist sooo eine süße Idee .Danke das du das mit uns teilst…

  12. Ursula Kaiser-Jaschko schreibt:

    Echt super – eine klasse Idee Eva …..
    LG Uschi

  13. Pingback: Stempelnd durchs Jahr - weihnachtlich verpackt - Heikes KartenwerkstattHeikes Kartenwerkstatt

  14. Bastelflocke schreibt:

    Das ist absolut genial und wunderschön – vielen Dank für den Augenschmaus 🙂

  15. tanja andresen schreibt:

    Hallo das ist wirklich klasse! Würde ich gerne nachbasteln. Könntest du mir mitteilen was das genau für ein Boden mit Licht ist und wo du den her hast? LG Tanja

  16. tanja andresen schreibt:

    Hab nochmal mal genau geguckt. Ist einfach nur ein künstl. Teelicht und der Boden gebastelt 🙂

  17. lovelymade schreibt:

    Liebe Tanja,
    Den Boden habe ich einfach aus 2 Kreisen gemacht: Einer der etwa so groß bzw etwas größer als das Glas ist, und ein zweiter Kreis, der nochmals um da 5mm rundherum größer ist. Du klebst beide Kreise übereinander und schneidest dann den größeren der Kreise ganz oft ein, so dass du daran einen Streifen Papier kleben kannst, welcher genau so breit ist, wie deine LED Kerze hoch ist. Bevor du diesen anklebst, machst du noch in die Mitte des Bodens ein Loch, durch welches die Flamme der Kerze passt. Ich hoffe, das ist verständlich und hilft dir weiter.
    lg, Eva

  18. Pingback: Mein Workshop-Wochenende… | simone-stempelt in München

  19. Christine schreibt:

    Wow, das ist ja der Hammer! Du kommst ja immer auf Ideen… 😀
    LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s